Burda 10/2021

Alles zum Thema Schnittmuster, ob Schnittzeitschriften oder Bücher wird hier diskutiert.

Burda 10/2021

Beitragvon ju_wien » 04.09.2021 08:03

Die Burda Oktober 2021 ist schon zu haben! Hätte ich vor lauter Gartenarbeit fast übersehen. Eine Übersicht gibt es hier https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1030990std

Die Bluse mit den gebügelten Faltenrüschen könnte mich reizen. So eine hatte ich als junges Mädchen. Aber damals hat sie noch meine Mutter gebügelt ;-) Vielleicht nur "für schön" *sewing*

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3491
Bilder: 73
Wohnort: 1210 Wien

Re: Burda 10/2021

Beitragvon insa-ana » 04.09.2021 08:30

Die hellbeige Jacke mit dem Reißverschluss finde icb schön und den sogenannten Blazer in pink. Die Bluse mit den gebügelten Falten gefällt mir auch. Stehkragen mit Rüschen habe ich aber schon vor 15 Jahren ad acta gelegt. Ohne sieht sie sicher auch gut aus.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 814
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Burda 10/2021

Beitragvon ju_wien » 05.09.2021 06:00

Beide Jacken haben interessante Schnitte. Die beige hat vorne englische Teilungsnähte, hinten Wiener Nähte. Ich glaube, dass ich den Rücken auch auf englische Nähte ändern würde, auch wenn man die Jacke eh nie gleichzeitig von hinten und vorne sieht und die Stelle, wo die Nähte an der Schulter zusammen stößt, vom Kragen verdeckt ist.

Bei dem pink Seidenjäckchen müsste man sich etwas mehr Verschluss überlegen. Burda gibt nur 1 Druckknopf an (in Taillenhöhe). Der breite Gürtel, mit dem Burda das Jäckchen im Foto verschließt, ist nicht schmeichelhaft - in Kombination mit dem weiten Rock nicht einmal bei sehr schlanken Figuren. Abgesehen ist die Seide empfindlich gegen Druck und Reibung und wird unter dem Gürtel bald brechen.

Bei beiden Jacken bin ich mir aber nicht sicher, ob es schlau ist, wenn ich sie anfange, solange ich sogar für Einfachstteile wie Gartenschürzen mehrere Wochen brauche.

Bei dem "70s Blazer" https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1020990std müsste man den Schnitt vorab genau kontrollieren. Im Foto sind merkwürdige Falten von der Schulter nach hinten zu erkennen, die danach aussehen, als hätten sie das Modell mit Sicherheitsnadeln "passend" gemacht. Die Ärmel sind außerdem zu eng, was bei Karo immer ganz besonders störend auffällt.

Der Faltenrock gefällt mir gut, vor allem in der längeren Version, aber dafür brauche ich keinen Schnitt.

Die Faltenbluse sieht in der karierten Seide viel interessanter aus als das rosa Titelmodell. https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1021990std

Zu dem Titelmodell gibt es übrigens auch eine Anleitung, wie man die merkwürdigen Blümchen an den Ärmelsäumen selbst machen kann. Man braucht dazu nur ein ganz bestimmtes Nähmaschinenmodell mit Stickmodul von Husqvarna, das die Blumen mehr oder weniger automatisch stickt. Geht natürlich auch mit jeder anderen Zickzackmaschine, wenn auch nicht automatisch. Aber das verraten sie nicht. Und bei einem Couturemodell müssten die Blümchen sowieso handgestickt werden!

Noch eine kleine Gemeinheit: Bei beiden Varianten der Rüschenblusen wird Seide empfohlen. Den Stoffverbrauch geben sie für 140 cm breite Stoffe an und schreiben dann darunter, dass der Originalstoff nur 135 breit ist und sich der Stoffverbrauch ändert. Nun sind Seiden sehr oft schmäler als 140 cm und so teuer, dass man nicht einfach einen halben Meter oder Meter mehr nimmt. Da wären halbwegs genaue Angaben zum Stoffverbrauch schon hilfreich. (Und mit Computerschnittprogramm müsste er auch leicht ausrechenbar sein.)

So einen Pullover könnte ich mir für mich vorstellen https://www.burdastyle.de/produkt/magaz ... 1020990std (habe dafür allerdings keinen passenden Strickstoff in meinem riesigen Stofflager)

Ganz hinten im Heft, bei der Vorschau auf das Novemberheft, gibt es einen groß karierten Wintermantel, der vielleicht was für den Stoff wäre, der seit einem Jahr auf meinem Gästesofa auf meinen Geistesblitz wartet. Leider dürfte das Modell wieder einmal keinen Verschluss haben, was das Nähen enorm erleichtert, aber im Winter ein bisschen unpraktisch ist.

Der Dufflecoatschnitt für kleine Kinder (Gr. 104 - 128) sieht brauchbar aus.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 3491
Bilder: 73
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Schnittmuster, Zeitschriften und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder