Füttern

Deine Nähmaschine zickt? Du hast ein Nähproblem und brauchst Hilfe?
Hier werden wir versuchen, uns gegenseitig zu helfen!

Füttern

Beitragvon ErdBee » 22.04.2012 22:36

Ich würde gern mal Kleidung füttern und hätte da zwei fragen:

Ist der Schnitt zb bei Hosen vom Futter eigentlich genauso groß oder etwas kleiner als der außenstoff? Braucht ja gleiche Länge, ist aber innen...

Was nehmt ihr zum füttern? Spezielle Futterstoffe oder Jersey oder ...?
Was würdet ihr für eine übergangsjacke nehmen? Außen hätt ich an sweat oder Nicky gedacht. Innen bin ich noch unsicher.

Blöde frage vielleicht aber ich hab in letzter zeit genug aufgetrennt und hätt gern dass es beim ersten Versuch klappt.

ErdBee
 
Beiträge: 338
Bilder: 69
Wohnort: Wien

Re: Füttern

Beitragvon nadelkissen » 22.04.2012 23:21

hose füttern - damit sie wärmer ist , oder damit sie rutscht - am oberschenkel - siehe herrenhosen?
wenn du die hose ganz fütterst, genau so wie den oberstoff zuschneiden - natürlich ohne taschen ;-)
wenn du nur futter wie hr-hose machen willst - futter bis knapp oberm knie - weite wie oberstoff.
für die jacke gilt das selbe, gleiche weite wie oberstoff - AUCHTUNG in der rückenmitte die futterfalte nicht vergessen - damit die bewegungsfreihet gegeben ist.
Für jedes Problem gibt es mehrere Lösungen, finde die richtige Lösung für dich.

http://naehinsel.blogspot.com
http://mercados-adventkalender.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
nadelkissen
 
Beiträge: 1192
Bilder: 63
Wohnort: 1020 Wien

Re: Füttern

Beitragvon cucire » 23.04.2012 07:10

ergänzend zu nadelkissen:
wenn du eine kinderjacke
mit baumwollstoff oder jersey füttern möchtest, müssen die ärmel weit genug sein, damit die jacke bequem an- und ausgezogen werden kann oder du fütterst die ärmel mit einem festen rutschigen futterstoff.
"A really well-made buttonhole is the only link between Art and Nature"
Oscar Wilde
Benutzeravatar
cucire
 
Medaille: medaille
Beiträge: 1028
Bilder: 1
Wohnort: mit Blick auf den Uhrturm

Re: Füttern

Beitragvon ErdBee » 23.04.2012 20:01

Danke!!
Auf euch ist echt Verlass!

ErdBee
 
Beiträge: 338
Bilder: 69
Wohnort: Wien

Re: Füttern

Beitragvon Brabra » 29.07.2012 11:00

Ich häng mich einmal hier dran: crea_tief hat mich auf die Idee gebracht, meinen Jadela-Schnitt endlich einmal zu verwenden. Wahrscheinlich werd ich alte Jeans zerschneiden, mal so als Probe.
Ich würds jetzt aber eventuell gern füttern. Nehm ich da lieber Jersey oder Baumwoll-Webware? Letzteres wär mir sympathischer, aber nur, wenns vernünftig ist ;-)
Die Ärmel könnt ich mir auch ungefüttert vorstellen - nur: wie stell ich das dann an?
Und dann noch eine "technische" Frage: in der Jadela-Anleitung steht, dass man die Ärmelsäume erst nach dem Wenden zusammennäht. Gehts auch vorher? Oder lässt sich das dann nicht mehr richtig umdrehen?

Ach ja, wenn ich ein rausnehmbares Futter machen will, könnte ich da einfach die ganze Jacke (eher ohne Kapuze dann) noch einmal nähen und mit KamSnaps "andockbar" machen?

Danke für eure Hilfe *cool*
Grüße von Brabra

RUNDundECKIG
Benutzeravatar
Brabra
 
Beiträge: 1785
Bilder: 135
Wohnort: Am schönen Wörthersee!

Re: Füttern

Beitragvon tänzerin » 29.07.2012 11:32

ad ärmelsäume: bei einer der beiden ärmelnähte bleibt die naht ca. 15 - 20 cm offen. die ärmelsäume werden dann durch diese offene naht gezogen und verstürzt vernäht. (aufpassen, damit sie nicht verdreht zusammengenäht werden.)

ad futtermaterial: bitte beachten, dass außen- und innenstoff ungefähr die gleiche dehnbarkeit haben sollen. im rücken auch auf die bequemlichkeitszugabe beim futter beachten.
Benutzeravatar
tänzerin
 
Beiträge: 812
Bilder: 4

Re: Füttern

Beitragvon Brabra » 29.07.2012 11:43

tänzerin hat geschrieben:ad ärmelsäume: bei einer der beiden ärmelnähte bleibt die naht ca. 15 - 20 cm offen. die ärmelsäume werden dann durch diese offene naht gezogen und verstürzt vernäht. (aufpassen, damit sie nicht verdreht zusammengenäht werden.)

ad futtermaterial: bitte beachten, dass außen- und innenstoff ungefähr die gleiche dehnbarkeit haben sollen. im rücken auch auf die bequemlichkeitszugabe beim futter beachten.

Hmm, das mit der Bequemlichkeitszugabe macht Sinn - allerdings finde ich das z.B. in der Jadela-Anleitung gar nicht - oder ist der Mantel so weit geschnitten, dass man das nicht braucht?
Grüße von Brabra

RUNDundECKIG
Benutzeravatar
Brabra
 
Beiträge: 1785
Bilder: 135
Wohnort: Am schönen Wörthersee!

Re: Füttern

Beitragvon crea_tief » 29.07.2012 11:49

Brabra hat geschrieben:Ach ja, wenn ich ein rausnehmbares Futter machen will, könnte ich da einfach die ganze Jacke (eher ohne Kapuze dann) noch einmal nähen und mit KamSnaps "andockbar" machen?


Das klingt nach einer sehr guten Idee *tadaa*
Es kann nicht immer die Sonne scheinen... aber man kann auch im Regen tanzen ;-D
Benutzeravatar
crea_tief
 
Beiträge: 2090
Bilder: 129

Re: Füttern

Beitragvon tänzerin » 29.07.2012 12:29

ich glaube kaum, dass fm extra bequemlichkeitszugaben für wintersachen oder futterfalten (bewegungsfalten) mitrechnet bzw. erwähnt. außerdem sind lt. hs etliche leute mit den jadelaärmeln nicht wirklich zufrieden.

http://www.hobbyschneiderin.net/portal/ ... p?t=109477

bewegungsfalte:

http://www.hobbyschneiderin.net/portal/ ... 4&langid=3
Benutzeravatar
tänzerin
 
Beiträge: 812
Bilder: 4

Re: Füttern

Beitragvon nadelkissen » 29.07.2012 16:38

Futter zum rausnehmen: ich wuerde es mit zipp machen.
An der aermellaenge nur mit 1 oder2 knoepfen und gummischlaufen als knopfloch.
Dann waere nur noch zu beachten/bedenken ob du die futterjacke auch alleine (als weste) anziehen willst.
Für jedes Problem gibt es mehrere Lösungen, finde die richtige Lösung für dich.

http://naehinsel.blogspot.com
http://mercados-adventkalender.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
nadelkissen
 
Beiträge: 1192
Bilder: 63
Wohnort: 1020 Wien

Re: Füttern

Beitragvon crea_tief » 29.07.2012 19:08

tänzerin hat geschrieben:ich glaube kaum, dass fm extra bequemlichkeitszugaben für wintersachen oder futterfalten (bewegungsfalten) mitrechnet bzw. erwähnt. außerdem sind lt. hs etliche leute mit den jadelaärmeln nicht wirklich zufrieden.

http://www.hobbyschneiderin.net/portal/ ... p?t=109477

bewegungsfalte:

http://www.hobbyschneiderin.net/portal/ ... 4&langid=3


Also das mit den Bewegungs- bzw. Futterfalten klingt für mich ganz Spanisch *kratz* *rotwerd*

ABER was mich besonders beunruhigt, sind die offensichtlichen Passformmängel, die mir mein erstes Jacken-Näh-Erlebnis vergällen könnten *waah*

Ich glaub, ich werd mal vorsichtshalber eine passende Jacke auflegen und so abgleichen, wo Ärmel etc. sein sollten... hoffe, das bringt mich weiter!
Es kann nicht immer die Sonne scheinen... aber man kann auch im Regen tanzen ;-D
Benutzeravatar
crea_tief
 
Beiträge: 2090
Bilder: 129

Re: Füttern

Beitragvon nadelkissen » 29.07.2012 20:10

schneide mal einen ärmel aus einem billigen stoff - probestoff zu, steck ihn in die jacke - ev reinheften, und sie dir an wie er sitzt/passt. dann kannst du aus dem originalstoff den geänderten ärmel zuschneiden.
Für jedes Problem gibt es mehrere Lösungen, finde die richtige Lösung für dich.

http://naehinsel.blogspot.com
http://mercados-adventkalender.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
nadelkissen
 
Beiträge: 1192
Bilder: 63
Wohnort: 1020 Wien

Re: Füttern

Beitragvon crea_tief » 29.07.2012 20:25

nadelkissen hat geschrieben:schneide mal einen ärmel aus einem billigen stoff - probestoff zu, steck ihn in die jacke - ev reinheften, und sie dir an wie er sitzt/passt. dann kannst du aus dem originalstoff den geänderten ärmel zuschneiden.


Danke für den Tipp :D
Es kann nicht immer die Sonne scheinen... aber man kann auch im Regen tanzen ;-D
Benutzeravatar
crea_tief
 
Beiträge: 2090
Bilder: 129


Zurück zu Das Hilfeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron