Buch mit Schnittmustern

Nähen, Sticken, Stricken, Basteln usw für caritative Projekte, Aufrufe für Materialspenden.
Bitte nur mit Quellenangaben der zu begünstigten Institutionen..!

Buch mit Schnittmustern

Beitragvon Nadelfan » 19.09.2016 14:38

Hallo ihr lieben,

ich bin am Überlegen, ein Buch mit meinen eigenen Schnittmustern drucken zu lassen und auf einem Nähflohmarkt zu verkaufen. Den Erlös möchte ich sehr gerne spenden. Habt ihr so etwas schon einmal gemacht und ist das gut angekommen? Wo habt ihr eure Bücher drucken lassen, sodass es kostengünstig war und wieviel habt ihr für eure Nähbuch verlangt? Danke!
Nähfan
Benutzeravatar
Nadelfan
 
Beiträge: 10

Re: Buch mit Schnittmustern

Beitragvon Nähazubi » 22.09.2016 10:21

Hi,

wie möchtest du das Nähbuch gestalten? Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du für das Nähbuch Fotos von den Schnittmustern machen? Wenn du es so erstellen möchtest, kann ich dir Cewe empfehlen oder Whitewall, je nachdem, was dir so vorschwebt und wie umfangreich das fertig gedruckte Buch werden soll. Fotografiere in hoher Auflösung, sonst wird das selbst mit dem besten Fotoservice nichts. Alernativ kannst du auch bei Drogerien vorbeischauen, die sind meist an Fotoshops angebunden.

Was den Verkauf auf Nähflohmärkten angeht - ich kann schwer einschätzen, wie gut die Chancen liegen. Im Zweifel würde ich erstmal schauen, ob du die Nähbücher auch online auf entsprechende Plattformen an den Mann bzw. an die Frau bekommst. In erster Linie könnte es für dich teuer werden, da du ja viele Bücher machen müsstest, damit es sich später rentiert. Ansonsten würde ich dieses Nähbuch eher als privates Projekt betrachten und Leuten schenken, die du kennst.

Viele Grüße,
Nähazubi
Benutzeravatar
Nähazubi
 
Beiträge: 11
Wohnort: Wien

Re: Buch mit Schnittmustern

Beitragvon Nadelfan » 22.09.2016 15:03

Hallo Nähazubi,

vielen Dank für deine Tipps :)

Ich möchte die entsprechenden Fotobücher gerne mit Fotos von fertigen Näharbeiten von mir sowie welchen von einigen Nähkameradinnen füllen. Zudem sollen dort einige Schnittmuster und Do it yourself-Anleitungen rein. Die meisten Sachen würden also abfotografiert werden, andere Sachen müssten "dazugeschrieben" werden. Das geht doch auch in Fotobüchern, oder? Hm, wenn nicht, lasse ich mir noch was anderes einfallen.
Bin übrigens durch die von dir genannten Anbieter letztlich auf diese Seite gestoßen - dort kann man den Dienst von Cewe Fotobuch nutzen: http://fotoshop.bipa.at/cewe-fotobuch.html.
Der Tipp mit den Drogerien war gut, hehe =) So könnte ich ggf. nicht nur online, sondern auch offline paar Dinge arrangieren. Jedenfalls werde ich diesen Fotoservice ausprobieren für das Projekt Nähbuch gestalten.

Wie gesagt, ich würde die Nähbücher dann natürlich auf Treffen und Flohmärkten verkaufen und den Erlös spenden. Dachte da so an einen Unsummenpreis. Das günstigste Fotobuch kostet ja knapp 8 Euro. Würde dann wahrscheinlich 10 Euro pro Buch nehmen. Oder was meinst du? Ist das eventuell zu teuer? Natürlich müsste es sich mit Fotobuch erstellen und Verkauf für Spenden schon rechnen.

Lieber Gruß,
Nadelfan :)
Nähfan
Benutzeravatar
Nadelfan
 
Beiträge: 10

Re: Buch mit Schnittmustern

Beitragvon Gina » 25.10.2016 14:45

Hallo Nadelfan,

also erstmal: tolle Idee! Vor allem, dass du den Erlös spenden willst, finde ich sehr schön von dir. Auf welchem Nähflohmarkt willst du die Bücher denn verkaufen, wenn ich fragen darf? Vielleicht kann man da ja mal vorbei kommen :)

Grundsätzlich glaube ich, dass du da mit den Fotobüchern ganz gut fährst - davon habe ich bisher viel Gutes gehört. Allerdings kommt es bei der Kostenkalkulierung natürlich auch sehr darauf an, wieviele du dann im Endeffekt drucken lassen willst. 10 € für ein Buch zu nehmen, dessen Druck 8 € gekostet hat, klingt an und für sich schon mal gut, allerdings könnten im schlimmsten Fall ja Bücher unverkauft bleiben. Dann machst du am Ende noch ein Verlustgeschäft. Da frage ich mich schon, ob es nicht besser wäre erstmal nur wenige Bücher drucken zu lassen, um dann die Nachfrage zu testen und vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt nochmal ein paar mehr zu drucken

Aber man sagt mir nach, ich sei übervorsichtig. Vielleicht wird das auch auf Anhieb ein ganz großer Erfolg! Ich find's jedenfalls wirklich eine sehr, sehr schöne Idee! Vielleicht machst du dann noch große Schilder für deinen Stand, damit die Leute auch sofort wissen, was Sache ist. Das könnte die Verkauszahlen ja auch in die Höhe treiben oder?

Viele liebe Grüße,
Gina
Benutzeravatar
Gina
 
Beiträge: 10
Wohnort: Wien


Zurück zu Für den guten Zweck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron