Toyota -> Jaguar -> Crown -> Veritas

Kaufberatung, und alles bezüglich Näh-, Overlock-, und Covermaschinen.

Toyota -> Jaguar -> Crown -> Veritas

Beitragvon ju_wien » 19.02.2023 09:27

Als ich suchte, wo es das Nachfolgemodell zu meiner Toyota Overlock Maschine gibt (mit der ich sehr zufrieden bin und die ich gerne empfehle, wenn jemand ein preiswertes und einfach zu bedienendes Modell sucht), wurde ich nicht sehr fündig. Stellt sich heraus: Aisin-Europe, das Unternehmen hinter den Maschinen, hat sich 2019 aus dem Nähmaschinengeschäft zurückgezogen. Die Produktion wurde vom japanischen Hersteller Jaguar übernommen und der Vertrieb erfolgt durch Crown Technics GmbH. (Quelle: ein angeheftetes Facebook-Posting des Accounts ToyotaNaehmaschinen https://www.facebook.com/ToyotaNaehmasc ... rdc=1&_rdr) Verlinkt ist dabei ein deutscher Versand namens home-sewing.com (lt. Impressum Crown Technics GmbH in Konstanz), allerdings werden da nur Maschinen der Marke Veritas angeboten und keine davon sieht so aus, als wäre sie mit einer der Toyota Overlocks baugleich. Ein paar Toyota Ersatzteile gibt es dort.

Der ehemalige Toyota/Aisin Standort in 1210 Wien (Donaufelder Straße) wurde von Crown Technics übernommen, allerdings finde ich dazu weder eine Website noch Telefonnummer oder sonstwas. Sie dürften also kein Maschinenservice durchführen.

Das erklärt jetzt auch, warum Toyota nicht mehr als Aussteller bei diversen Stoff-, Näh-, Hobby- usw. Messen auftaucht. (Beim Schneiderei-Markt habe ich einmal an einem Gratis-Workshop "Jeans-Reißverschluss einnähen" oder so ähnlich teilgenommen, das von Toyota gesponsort war und wo mich die Maschinen positiv überrascht haben. Aber das ist schon etliche Jahre her.)

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4077
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien

Re: Toyota -> Jaguar -> Crown -> Veritas

Beitragvon ju_wien » 19.02.2023 10:03

Diese beiden "Jaguar" Overlocker https://jaguarsewingmachines.co.uk/prod ... -machines/ sehen so ähnlich aus wie meine und sind auch so ähnlich einzufädeln. Man kann den Gehäuseteil links unter dem Füßchen wegklappen und dann den Untergreiferfaden ohne zusätzliche Hebel oder Verrenkungen mit der Pinzette einfädeln, was ich im Vergleich zu anderen Maschinen sehr schätze. Ob es die Maschinen auch irgendwo in der EU zu kaufen gibt, weiß ich noch nicht.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 4077
Bilder: 80
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Nähmaschinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder