Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Plaudern, Erfolge, Niederlagen, Frust, Zwischenstände, Bilder von unfertigem, Hilfestellung, hier kann jeder sein eigenes Nähtagebuch führen, ganz wie jeder mag!
Bitte nur ein Thread pro User!

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 15.01.2019 19:11

Ja, das Design ist vorne ein Halbkreis und hinten Halbkreis in Falten, wobei aber irgendwie der Halbkreis vorne dreigeteilt ist, das heißt der hat vorne zwei Nähte
Ich hatte mir ein wenig mehr "design" er wartet, weil er irgendwie schon anders fällt als Kreisröcke, die ich bis jetzt gemacht habe, aber naja, da ist auch ein muster für Fokuhila drin, also hab ich es nicht ganz umsonst gekauft.

Zora
 
Beiträge: 318
ju_wien
Zoras Beitrag gefällt:


Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Brabra » 04.02.2019 08:31

Dein Kleid schaut super aus!
Das Problem mit den rechteckigen Schnittteilen haben wir unlängst mit Freundinnen diskutiert: Ich denke, gerade Nähanfänger tun sich da tatsächlich mit den zusammengeklebten Teilen leichter. Ich nehm da auch lieber mein Patchworklineal und messe. Ich mach ja inzwischen auch hin und wieder selber ein Schnittmuster, da gibts dann beides, Tabelle und Schnitt (und auf den schreib ich auch noch einmal die Maße drauf).
Und bei den Hoodies etc. schreib ich mir auf den Vorderteil, wie lang und breit die Bündchen sein sollen. Gerade die langen Streifen finde ich super-mühsam mit Schnittmuster.
Grüße von Brabra

RUNDundECKIG
Benutzeravatar
Brabra
 
Beiträge: 3047
Bilder: 135
Wohnort: Am schönen Wörthersee!

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 04.02.2019 12:31

Gestern ENDLICH nach fast einem halben Jahr die Träger an mein Sommerkleid genäht und gemerkt, dass der neue, engere Oberteilschnitt zu breit für meinen Kellerfaltenrock ist. Angeheftet und geschaut. Ich werde vielleicht mal die Technik von einem Edwardianischen Rock bemühen, den ich auf Youtube gefunden habe. Der ist vorne normal und hinten aber gerkäuselt, um diesen bustle-Look zu kreieren (halt ohne bustle). Das heißt ich trenne heute die Falten an der Seite auf und kräusle hinten die Mehrweite und schaue mal, wie das dann aussieht.

Zora
 
Beiträge: 318

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Brabra » 04.02.2019 12:38

Ich muss gestehen, du hast mich bei "Edwardianischen Rock" abgehängt *rotwerd*
Bin aufs Ergebnis gespannt (Trennen ist ja echt ätzend >:-( )
Grüße von Brabra

RUNDundECKIG
Benutzeravatar
Brabra
 
Beiträge: 3047
Bilder: 135
Wohnort: Am schönen Wörthersee!

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 04.02.2019 12:54

Auftrennen muss ich oft, weil es beim ersten Mal oft nicht perfekt wird.
Ich meine diesen Rock: https://www.youtube.com/watch?v=rnlzX2A4PGg
Ich werde natürlich NICHTS mit der Hand nähen, weil ich es wie die Pest hasse XD Ich werde mir einfach diesen Look ein wenig klauen, wenn es sich nicht zu sehr mit den Kellerfalten beißt.

Zora
 
Beiträge: 318

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon insa-ana » 04.02.2019 13:17

Was meinst mit zu breit bei deinem Oberteil Scnitt? Wenn du einen hohen Bund für deinen Rock brauchst, den kannst du sehr einfach selbst konstruieren.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 296
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 04.02.2019 13:18

Brabra hat geschrieben:Dein Kleid schaut super aus!
Das Problem mit den rechteckigen Schnittteilen haben wir unlängst mit Freundinnen diskutiert: Ich denke, gerade Nähanfänger tun sich da tatsächlich mit den zusammengeklebten Teilen leichter. Ich nehm da auch lieber mein Patchworklineal und messe. Ich mach ja inzwischen auch hin und wieder selber ein Schnittmuster, da gibts dann beides, Tabelle und Schnitt (und auf den schreib ich auch noch einmal die Maße drauf).
Und bei den Hoodies etc. schreib ich mir auf den Vorderteil, wie lang und breit die Bündchen sein sollen. Gerade die langen Streifen finde ich super-mühsam mit Schnittmuster.


Das ist noch ein weiterer Schritt, dass man einfache gerade Teile auch direkt von der Tabelle auf den Stoff messen und zeichnen kann.

Wenn der Stoff knapp ist oder das Muster berücksichtigt werden sollte oder bei rutschigen oder lappigen Stoffen zeichne ich mir die Teile schon zuerst auf Papier und stecke sie auf den Stoff. Aber ich finde es halt einfacher, ein Quadrat mit 50 x 50 cm zu zeichnen, als auf sechs A4 Seiten auszudrucken, auszuschneiden, zusammen zu kleben und dann zu suchen, wo der halbe cm verloren gegangen ist, um den das Teil nicht mit dem anderen zusammen passt oder zu tüfteln, wo ich das Teil um wieviel vergrößern muss, wenn das "5 cm" Kontrollquadrat um 2,3 mm zu klein ist und der Drucker sich nicht dazu überreden lässt, es größer auszudrucken. (Taschenrechner, Bleistift und *viel* Papier ;-) )

Aber hardcore Puzzlerinnen werden auch sowas zusammen kleben https://www.burdastyle.de/produkt/katal ... 51_7251-DL

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2380
Bilder: 52
Wohnort: 1210 Wien
Brabra
ju_wiens Beitrag gefällt:


Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 04.02.2019 13:30

Zora hat geschrieben:Ich meine diesen Rock: https://www.youtube.com/watch?v=rnlzX2A4PGg
Ich werde natürlich NICHTS mit der Hand nähen, weil ich es wie die Pest hasse XD Ich werde mir einfach diesen Look ein wenig klauen, wenn es sich nicht zu sehr mit den Kellerfalten beißt.


Ich finde cool, wie sie beim Heften am Boden hockerlt und den Stoff mit den Zehen fixiert.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2380
Bilder: 52
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon insa-ana » 04.02.2019 14:49

Das Video kannte ich schon. Den Rock finde ich schön und auch heutzutage tragbar, nur die Bluse erinnert mich an Theaterstücke so um 1870. Schön genäht sieht sie trotzdem aus.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 296
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 04.02.2019 14:55

insa-ana hat geschrieben:Was meinst mit zu breit bei deinem Oberteil Scnitt? Wenn du einen hohen Bund für deinen Rock brauchst, den kannst du sehr einfach selbst konstruieren.


Das ist wieder das Kleid aus dem Nähkurs, sie hat meinen Prototyp an mir abgesteckt und meinte das wäre viel zu eng und sie hat mir gesag, wie ich es ändern soll. Als ich es dann daheim fertig gemacht und angezogen habe war es so breit, dass es mir zentimeterweit wegstand. Also habe ich es wieder aufgetrennt und enger gemacht, aber der Rock ist dementsprechend jetzt auch zu breit, weil er für ein breiteres Oberteil konzipiert war

Zora
 
Beiträge: 318

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon insa-ana » 04.02.2019 18:08

Ah, du meintest dein Sommerkleid und ich dachte schon du wolltest den tollen gestreiften Rock den du vorhattest so machen.
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 296
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 05.02.2019 10:45

Ihr beide seid schuld, dass ich gestern Bernadette Banner Videos geschaut habe, anstatt zu nähen *devil*
Die Frau näht nicht nur sehr schön und sorgfältig, sie spricht auch so schön, dass ich ihr stundenlang zuhören könnte.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2380
Bilder: 52
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon insa-ana » 05.02.2019 10:51

Iiiiiich? Ich weiß von nichts *engel*
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 296
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 05.02.2019 16:58

ju_wien hat geschrieben:Ihr beide seid schuld, dass ich gestern Bernadette Banner Videos geschaut habe, anstatt zu nähen *devil*
Die Frau näht nicht nur sehr schön und sorgfältig, sie spricht auch so schön, dass ich ihr stundenlang zuhören könnte.

Daran bin ich gerne schuld *boing*

Zora
 
Beiträge: 318

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 11.02.2019 13:21

Es liegt so viel angefangenes rum -.- momentan bin ich sehr Nähfaul.
Fertig gemacht werden müssen:
- O-Shape Kleid von Burda: Der Banddurchzug und die Taschen fehlen
- Sommerkleid aus dem Nähkurs: Reißverschluss muss eingenäht werden
- Nadelstreifenkleid: Der Stoff franzt extrem aus, obwohl er versäubert wurde, da muss ich nochmal mit dem Overlock-Artigen-Stich drübergehen.
- Shirtkleid: Saum eingerissen, muss repariert werden

Zora
 
Beiträge: 318

VorherigeNächste

Zurück zu Die Näh-Tagebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron