Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Plaudern, Erfolge, Niederlagen, Frust, Zwischenstände, Bilder von unfertigem, Hilfestellung, hier kann jeder sein eigenes Nähtagebuch führen, ganz wie jeder mag!
Bitte nur ein Thread pro User!

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ichthys81 » 07.09.2018 16:37

Sehr hübsch das Winterkleid!
Hast du ein Kleid und darüber den roten Rock genäht oder ist das ein schwarzer Saum/ Bündchen?

ichthys81
 
Beiträge: 684
Wohnort: Linz

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 07.09.2018 20:05

Danke sehr!

Das ist Oberteil habe ich von einem T-Shirt abgepaust und einfach zusammengenäht, dann kommt der Rock und darunter ist ein Bündchen für den Balloneffekt :D

Ich hab heute entgegen meiner guten Vorsätze einen Stoffcoupon gekauft *rotwerd* Hellblauer Cord mit Blumenstickereien, 120x140. Das sollte für einen kleinen Rock mit Knopfleiste vorne reichen.

Ich mache jetzt mal ein Probemodell aus meinem Bomull :D Ich versuche mir einen einfachen Rock mit Knopfleiste vorne und Eingrifftaschen zu konstruieren. Die Eingrifftaschen stibitze ich von einem Jeansschnittmuster und Rock+Knopfleiste sollten nicht so schwer sein :D

Zora
 
Beiträge: 313

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 25.09.2018 20:37

Der hellblaue Cord wurde doch zu einem Latzrock :D

Nächstes Projekt: High-Waist-Rock

Zora
 
Beiträge: 313
ju_wien
Zoras Beitrag gefällt:


Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 04.12.2018 11:35

IMG_20181204_133825.jpg
IMG_20181204_133833.jpg
Winter ist da und Stress etwas weniger, jetzt kann ich wieder nähen *wink*
Größtes Projekt: Ich habe von einer Freundin einen Kimono geschenkt bekommen, den hat sie in Japan auf einem Flohmarkt gekauft.
Das Innenfutter ist allerdings total durch, vollkommen vergilbt (man sieht, darin wurde viel geschwitzt) und ausgefranst und ehrlich gesagt: einfach eklig. Sie hat die ganzen Flecken nicht rausbekommen. Zum Glück ist der Oberstoff vollkommen unbeschädigt. Das heißt ich werde versuchen, das Innenfutter auszutauschen und ihn damit wieder flott zu machen.

Habe also gestern angefangen, das Innenfutter herauszutrennen und siehe da: das ist nur mit Handstichen festgemacht, sah aber wirklich super aus. Es sieht aus, als wäre einmal drum herum alles mit Leiterstich festgemacht worden.
Fotos folgen noch, aber es ist hier so dunkel und meine Kamera so schlecht, dass nur richtig miese Bilder hinbekomme.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zora
 
Beiträge: 313

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 17.12.2018 23:29

Ich bin von dem versauten Ausschnitt so gefrustet gewesen, ich hab mir heute einen Tellerrock genäht *heul* Um mal wieder ein Erfolgserlebnis zu haben. Ich habe heute Nahttaschen eingenäht, Gürtelschlaufen auf den Bund und den Bund an den Rock. Jetzt brauche ich nur noch einen RV und eine Idee, wie ich ihn am Besten unten versäubere. Ich habe allerdings keine Lust auf Schrägband. Mal schauen, was ich so finde, vielleicht eine schöne Borte oder so.

Zora
 
Beiträge: 313

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 23.12.2018 17:55

Hallo ihr alle und frohe Vorweihnachtszeit!
Heute: ++++NÄHFRUST++++++++
Ich habe das Kleid von Gertie, ein einfaches Kleid mit Prinzessoberteil und gekräuseltem Rock, das mir so viel Frust gemacht hat wieder rausgeholt. Ich hatte diesen sündteuren Stoff mit Borte gekauft und ich will das diesen frühling gefälligst tragen.
Ich habe es ja mit in den Nähkurs genommen, dort dachte ich würde mir geholfen *hmm* Wurds aber leider nicht.
Ich hab ein Probemodell genäht und die Lehrerin meinte: nein, ich soll gleich das echte machen, sie hilft mir. Schnittmuster rausgeholt und sie meinte: das ist dir ja viel zu klein und hat dann vorne mitte im Stoffbruch nach innen versetzt, sodass das Teil viel breiter wurde. Habe es mit ihr genäht und sie hat es immer wieder an mich drangehalten, als ich dann nach dem Kurs noch den RV eingesetzt und es angezogen habe hing es aber total von mir weg - also nicht ein bisschen Spiel sondern da konnte jeder nach Lust und Laune reinschauen.
Ich war so geknickt dass ich es einfach alles weggepackt und auf bessere Zeiten gewartet habe - die sind hoffentlich jetzt.
Ich habe ein Kleid bestellt gehabt, das mir wirklich super 1a obenrum passt, dass ich mich daran orierntieren möchte. Das habe ich ausgemessen und es hat ca 89cm Taillenbreite von Ende zu Ende - mein Nähkursoberteil fast 96cm. Wenn ich es so abstecke an mir, dass es figurbetont ist müsste ich alles zwischen den Rückenabnähern wegschneiden.
Das Oberteil ist aus dem gleichen Stoff wie der Rock und den gibt es nicht mehr zu kaufen. Ich würde das also gern retten.

zwei Ideen:
- in der Mitte, dort, wo sie verbreitert hat, wieder enger machen und die Naht durch Zierknöpfe und ein wenig Spitze oder Stickerei kachieren (ich bin unter die Sticker gegangen)
- Alles auftrennen, Teile kleiner machen und wieder zusammennähen.

Abwegige Idee, die in meinem Kopf cool aussieht: das Oberteil in Falten drapieren um die Mehrweite wegzubekommen.
Gerade tendiere ich zu Idee zwei, sehr aufwendig und supernervig aber meine Güte

Zora
 
Beiträge: 313

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 05.01.2019 00:24

20190104_002235.jpg
Näh Erfolg!
Ich habe das Burdamodell mit den ausgestellen Taschen aus einem Nadelstreifen-Anzugstoff genäht und heute den gesamten Tag getragen *stolzbin* Es fällt nicht auseinander

Folgeprojekt aus dem gleichen Stoff (habe gefühlt 10m geschenkt bekommen)
Ein schicker Rock mit hohem Bund und Schnürung, bzw evtl nur mit hohem Bund und vielleicht etwas viktorianisch angehaucht mit gekräuseltem Hinterteil
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zora
 
Beiträge: 313

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon insa-ana » 05.01.2019 11:08

Sieht gut aus, gefällt mir in dem Nadelstreif. Das Kleid bekommt so viel mehr Stil *thumb*
Benutzeravatar
insa-ana
 
Beiträge: 279
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 05.01.2019 19:09

Danke sehr! Ich hab mal wieder einen Näh-Erfolg gebraucht :D

Zora
 
Beiträge: 313

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 12.01.2019 20:04

Ich habe jetzt viele Downloaddrucke mühsam zusammengeklebt und ausgeschnitten - puh!

Zora
 
Beiträge: 313

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 12.01.2019 20:17

Zora hat geschrieben:Ich habe jetzt viele Downloaddrucke mühsam zusammengeklebt und ausgeschnitten - puh!


*grins* und ich habe eben einen Leserbrief verfasst, weil es bei solchen Schnitten https://www.dieschneiderin.net/ (runterscrollen, dort siehst du Modell und Links zu den Downloads), die nur aus Rechtecken bestehen, sinnvoller wäre, einfach Länge und Breite in cm anzugeben, als die Leute Puzzle kleben zu lassen. Und nachhaltiger auch: kein Toner, kein Kleber ...
Bei Schnitten mit vielen Kurven und Details ist es natürlich schwieriger, hat aber früher auch funktioniert. Nebenbei bekommt man beim Abmalen und Vergrößern mit der Zeit ein Gefühl dafür, wie Schnittteile aussehen und wo sie zusammenpassen müssen.

Dein Nadelstreifkleid ist sehr schön geworden. Und die Streifen gehen in der vorderen Mitte sogar durch! *Bewunderung*

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2330
Bilder: 51
Wohnort: 1210 Wien

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 13.01.2019 20:26

Ja, wenn es lange Rechtecke sind es ist wirklich mühsamer, das Teil drüberzukopieren als wenn man einfach die Maße kennt und man sich sein Rechteck selbstschneiden kann.

Dass die Streifen in der Mitte passen kommt ja vom Schneiden, ist ja beides vorne im Stoffbruch und da ich mich beim zusammensetzen am Bruch orientiert habe ist es automatisch so geworden

Zora
 
Beiträge: 313

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 15.01.2019 16:18

So, ich habe heute mein Stoffpaket mit der Seite bekommen und ich bin sehr froh :D Mit dabei ist das Vogue Schnittmuster 8980, ein paar einfache Röcke mit teilweiser Raffung.
Ich weiß nicht, ob ich dieses Mal lust auf viel Abpausen habe, ich glaube ich werde es einfach ausschneiden *pfeif*

Zora
 
Beiträge: 313

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon Zora » 15.01.2019 16:20

Das Ballonkleid von Burda ist auch schon so gut wie zusammengenäht. Ich muss noch die Taschen und den Tunnelzug machen, dann bin ich auch schon fertig.
Diesmal ohne Probemodell, ich habe gleich ein einfarbiges Leinen genommen, dass ich im Sommer gekauft habe. Da das Kleid nicht in Oberteil und Rock getrennt ist ist es wirklich sehr stoffintensiv, er hat gerade so gereicht.

Zora
 
Beiträge: 313

Re: Selbst genäht ist am Besten - Zora näht

Beitragvon ju_wien » 15.01.2019 16:41

Besteht der Vogue Rock aus mehreren Bahnen oder ist das ein Kreisrock? Am Foto sieht der lange wie vorne Kreis, hinten Kreis + gelegte Kellerfalten aus, aber bei den Zeichnungen der kurzen Röcke sieht es so aus, als wären vorne ein paar Teilungsnähte.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2330
Bilder: 51
Wohnort: 1210 Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Die Näh-Tagebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder