Gertie Sews Jiffy Dresses

Alles zum Thema Schnittmuster, ob Schnittzeitschriften oder Bücher wird hier diskutiert.

Gertie Sews Jiffy Dresses

Beitragvon Zora » 14.05.2019 17:52

Ich habe mir mal das Buch "Gertie Sews Jiffy Dresses" angeschafft, weil es sich auf Kleider konzentriert und ich einfach Lust drauf hatte *flower*

Inhalt:
Das Buch hat zwei Teile: Die Grundlagen und die Modelle. In den Grundlagen wird noch einmal alles wiedergekäut, was man so wissen muss:
Geräte zum Nähen, Stoffkunde, Nähtechniken, Handstiche und Schnittmusteranpassung. Alles in allem auf 56 Seiten beschrieben.
Im zweiten Teil gibt es insgesamt 5 Modelle mit verschiedenen Variationen, was ich sehr schön finde.
- das Popover Dress, ein sehr einfacher Schnitt, der ohne Abnäher und ohne Taillierung auskommt, wie ein Leibchen das kreisförmig weiter wird. Das Kleid wird dann im Bild mit einem Gürtel gestylt und in einer Variation mit Gummiband tailliert wird.
- Das Chemise Dress, ein gerades Kleid mit einem seitlichen Brustabnäher und einem Taillenband. Die Variation davon sind zwei schöne Gürtel, die die Taille halten und dem Kleid eine Form geben, weiterhin ein Kleid mit einem Stoffgürtel und Fransen am Saum.
- Das Swirl-Dress: Ein Kleid mit einem Faltenausschnitt und hinten Wickeloptik und einem Gürtel. Eine Variation davon ist ein Kleid mit großen Statementtaschen.
- Das Boatneck-Dress: Ein Kleid mit geraden Abnähern vorne und hinten und seitlichen Brustabnähern und einem gerafften Rock. Der Ausschnitt hinten ist relativ tief, vorne ein gerade U-Boot-Ausschnitt. Dazu gibt es noch eine Variation mit einem geraden Rock mit Taillenabnähern und Falten und mit einem Tüllrock.
-Patio-Dress: Ein Kleid mit Taillenabnähern, seitlichen Abnähern und einem Blusenkragen und einer Naht in der vorderen Mitte. Eine Variation davon ist ohne Ärmel, wie ein Blusenkleid gestylt und mit einem Stufenrock.

Erster Eindruck: Die Modelle sehen um Längen besser an Gertie aus als im Buch "Rock'a'Bella" bzw "Gerties Book for better Sewing" und sie ist schön gestylt und in Szene gesetzt. Die Kleider sehen um einiges Ansprechender aus in dieser Weise ;)
Die Anleitungen sind mit Zeichnungen bebildert und zu jedem Modell gibt es auch ein Foto von der Linken Seite des Kleides auf der Kleiderpuppe.
Sobald ich etwas genäht habe folgen Erfahrungsberichte

Zora
 
Beiträge: 305
ju_wien
Zoras Beitrag gefällt:


Re: Gertie Sews Jiffy Dresses

Beitragvon ju_wien » 14.05.2019 18:03

Danke für die Rezension :)

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2319
Bilder: 51
Wohnort: 1210 Wien

Re: Gertie Sews Jiffy Dresses

Beitragvon ichthys81 » 16.05.2019 09:30

Wir freuen uns auf deine Erfahrungsberichte und Fotos!

ichthys81
 
Beiträge: 683
Wohnort: Linz

Re: Gertie Sews Jiffy Dresses

Beitragvon ju_wien » 16.05.2019 09:49

Ich habe eben nach Jiffy dresses gegoogelt und rausgefunden, dass Simplicity einige der Modelle vor allem aus den 1960er Jahren wieder anbietet. Das Kriterium für ein "Jiffy" Dress ist, dass es aus wenigen Teilen besteht, einfach zu nähen ist und wenige Passformprobleme aufwirft. (Daher sind nicht nur Kleider im engeren Sinn darunter, sondern auch Ponchos, Pareos und sogar ein Overall.) Bei Burda gab/gibt es ähnliche Modelle im Katalog als "Very easy" und in den Burda Heften früher auch als "Ruck-Zuck-Modell".

Und dann gibt es auch noch Online-Händler, die die original alten Schnittbögen verkaufen, solange das Lager reicht. Allerdings sind alle bisher gefundenen in Übersee, da kommt viel Porto dazu.

ju_wien
Co-Chief
 
Medaille: medaille
Beiträge: 2319
Bilder: 51
Wohnort: 1210 Wien


Zurück zu Schnittmuster, Zeitschriften und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder